• pd

BDP gründet Gleichstellungsgruppe


Politik Die Bürgerlich-Demokratische Partei der Schweiz BDP fordert die gleichen Rechte und Pflichten für alle juristischen Lebensformen. Um diese Forderung noch besser umsetzen zu können hat sie Anfang März die Gleichstellungsgruppe „Pink Bees“ gegründet.

Bereits seit Anfang März ist innerhalb der BDP eine Gleichstellungsgruppe aktiv, die aus engagierten und etablierten Mitgliedern besteht.

Für die Koordination werden in der Romandie Michael Rohrer, Vorstandsmitglied und Wahlkampfleiter der BDP Kanton Waadt, und in der Deutschschweiz Denis Kläfiger, Co-Präsident BDP Luzern sowie Jacqueline Wydler, Parteisekretärin BDP Zürich, zuständig sein. Die Arbeitsgruppe wird sich aktiv für Gleichstellungsthemen einsetzen und die BDP auch bei den beiden „Gay Prides“ in Sion und Zürich aktiv vertreten.

Die BDP stellt sich damit dem gesellschaftlichen Wandel. Sie respektiert die individuell und persönlich gefällten Entscheide. Akzeptanz und Respekt seien für die BDP nicht einfach Floskeln im Parteiprogramm, sondern gelebte Selbstverständlichkeiten.

Die BDP vertritt in ihren politischen Positionen weiter die Haltung, dass nicht der Gesetzgeber einzelne Familienmodelle, Lebensformen oder auch sexuelle Orientierungen bevorzugen oder benachteiligen soll. Vielmehr ist die Gesetzgebung dahingehend anzupassen, dass dem gesellschaftlichen Wandel insbesondere auch zivilrechtlich Rechnung getragen wird.