• red

„Eine Niederlage für die Menschheit“


Homo-Ehe Der Vatikan reagierte mit aller Härte auf das wuchtige Ja zur Homo-Ehe in Irland

Der Vatikan scheint an seinen irischen Schäfchen zu zweifeln. Kardinal-Staatssekretär Pietro Parolin hat den Volksentscheid in Irland mit den Worten „Eine Niederlage für die Menschheit“ kommentiert.

Nicht, dass jemand damit gerechnet hätte, dass der Vatikan mit Begeisterung auf das wuchtige Ja zur Homo-Ehe reagiert hätte. Aber die jüngsten Äusserungen aus dem Herzen der Katholischen Kirche erinnern zutiefst an mittelalterliche Parolen.

Kardinal-Staatssekretär Pietro Parolin hat sich bei einer Veranstaltung in Rom laut Presseberichten zum irischen Volksentscheid folgendermassen geäussert: „Ich glaube, man kann nicht nur von einer Niederlage der christlichen Prinzipien, sondern von einer Niederlage für die Menschheit sprechen“, so der Geistliche.

Der Vatikan wolle weiterhin die Familie verteidigen, so Parolin. Wie so oft lässt die Katholische Kirche dabei die Frage offen, inwiefern Schwule und Lesben die „traditionelle“ Familie beschädigen könnten.