• AE

Madonna unterbrach Konzert für eine bewegende #PRAYFORPARIS-Rede


Nach den tragischen Ereignissen in Paris, bei denen über 130 Menschen grausam getötet wurden, unterbrach Madonna bei ihrem Konzert am 14.11. in Stockholm ihre Show für eine bewegende Rede.

Kurz nach den Terror-Anschlägen in Paris musste Madonna auf die Bühne ihres Konzertes in Stockholm. Wenn man bedenkt, dass in Paris ebenfalls eine Konzerthalle Ziel eines Anschlages war, ist das selbst für eine sehr routinierte Frau wie Madonna keine leichte Aufgabe.

Sie unterbrach ihre Show um eine Rede zu den aktuellen Geschehnissen zu halten und fragte das Publikum: «Warum stehe ich hier oben, tanze und habe Spass, während andere Menschen über den Verlust ihrer Liebsten weinen?».

Weiter sagte sie unter Tränen, dass sie es in Betracht gezogen hatte, die Show abzusagen, doch damit würden die Terroristen genau das erreichen, was sie wollen: «Sie wollen uns stumm machen».

Für ihre knapp 6 Minuten lange Unterbrechung und einer Schweigeminute, wurde die Queen of Pop stürmisch vom Publikum gefeiert, bevor sie dann, passender Weise, mit einer Akustik-Version ihres Klassikers Like A Prayer die Show fortsetzte.

#Madonna #Paris