Sondergesandter für Gay-Rechte

24 Feb 2015

Politik Die USA ernennen ersten Sondergesandten für die Rechte von Homosexuellen

 

Ein weiterer Durchbruch für die LGBT-Gemeinschaft im Land der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten: Aussenminister John Kerry erkärte, dass die Vereinigten Staaten ab sofort einen Sondergesandten für die Rechte von Homosexuellen einsetzen werden.

 

Der Auserwählte ist der Diplomat Randy Berry, der derzeit noch als Generalkonsul in Amsterdam arbeitet. Berry will sich für eine Welt ohne Gewalt und Diskriminierung der LGBT-Gemeinschaft einsetzen und die US-Strategie dazu bekannt machen und koordinieren.

 

Auch hier spielen die USA also eine Art „Polizist der Welt“, so ist es  das Ziel, dank dem Sonderbeauftragten die Rechte der Transgender, Homo- und Bisexuellen weltweit voranzubringen.

 

 

Please reload