Trauriger Zwischenfall bei der «Nacht der Blumen»

23 Mar 2015

Zürich Ein 26-jähriger Partygänger ist vor dem Hive-Club in Zürich zusammengebrochen und verstarb später im Spital

 

Die Erinnerungen an die jüngste «Nacht der Blumen» im Zürcher Hive-Club werden schwer getrübt, da ein Todesfall die ansonsten so liebvolle und fröhliche Party überschattet.

 

Bereits zum 20. Mal ging die «Nacht der Blumen» am Samstag über die Bühne. Die Party ist derart beliebt, dass hunderte Männer draussen Schlange stehen, um sich einen Platz in der Flora sichern zu können.

 

Wie «20Minuten» berichtete, sei um 3 Uhr am Morgen ein 26-jähriger Schweizer aus der Region Zürich vor dem Club zusammengebrochen. Alex Flach, Sprecher des Hive, sagte gegenüber der Pendlerzeitung, dass umgehend die Security informiert wurde. Die Ambulanz wurde alarmiert und es wurde erste Hilfe geleistet.

 

«Die ausgerückten Rettungskräfte haben ihn vor Ort sofort reanimiert – leider verstarb er kurze Zeit später im Spital», so Stadtpolizei-Sprecher Marco Bisa gegenüber den Medien. Die Todesursache ist noch ungeklärt. Bei den Party-Organisatoren herrscht nun grosse Betroffenheit.

 

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in jener Nacht zwischen 2.30 und 2.45 Uhr an der Geroldstrasse, zwischen dem Hive und der Badminton-Halle, Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem geschilderten Vorfall stehen könnten.

 

Please reload