Kuntergrau: schwule Webserie

26 Jun 2015

Szene Bereits sind zwei Folgen auf YouTube zu sehen

 

Das Filmteam des anyways in Köln hat in Zusammenarbeit mit der moviio Filmproduktion, die neue schwule Webserie „KUNTERGRAU“ produziert und bereits die ersten beiden Episoden auf YouTube veröffentlicht.

 

Die Webserie erzählt von einer Clique schwuler junger Männer im Alter von 17-24 Jahren, die sich auf der Suche nach Freundschaft, Liebe und Sex, durch ihren Alltag und die Wirren der Szene schlagen. Somit ist Outing Vergangenheit, Sex an der Tagesordnung und Fetischfantasien kein Tabu mehr.

 

Die erste Folge beginnt mitten im Leben der charismatischen Chraktere, sodass der Zuschauer von Beginn an, deren Welt erkunden darf und dabei gibt es einiges, was es zu sehen und hören gibt. Leopold (17), der sich weigert seine Identität über seine Sexualität zu definieren. Noah (25) - Sohn wohlhabender Eltern - der sein Medizinstudium nicht zu schätzen weiß und dessen Freund Jan (20), der als Krankenpfleger arbeitet und unbedingt Medizin studieren möchte. Marcel (21), ein promisker, HIV positiver Bankkaufmann und zuletzt Lukas (19), der vom Land in die Großstadt gezogen ist, um sich aus dem Einflussbereich seiner Eltern zu begeben. Die Geschichten der fünf sind zunehmend eng miteinander verwoben und so entstehen typische sowie sehr untypische Irrungen und Verwirrungen.

 

 

Nachdem die Macher der schwulen Webserie „Julian - junge liebe anders“ und des Kurzfilms „Zwei Gesichter“ nach neuen Ideen gesucht haben, stand fest, dass eine neue Richtung eingeschlagen werden musste. Die zwanzig Jugendlichen aus dem anyway in Köln haben seit August 2014 ehrenamtlich an den ersten beiden Folgen gearbeitet und wurden dabei von der moviio Filmproduktion unterstützt. 

 

Während die Produktion der ersten zwei Episoden von der Aidshilfe NRW / herzenslust finanziell unterstützt wurde, wird aktuell bereits an drei weiteren Episoden gearbeitet. Trotz  des großen ehrenamtlichen Engagements aller Mitglieder, kann ein solches Projekt nicht ohne Unterstützung umgesetzt werde. Daher sammelt das Team via SMS-Spende kleine Beträge zur Deckung der Kosten zur Produktion der nächsten Folgen. Mehr Informationen auf: www.kuntergrau.net

 

 

 

Please reload