Eric Fanning: Obama nominiert Schwulen als Heeresminister

19 Sep 2015

Eric Fanning soll neuer Heeresminister der USA werden. Er wäre der erste offen Homosexuelle auf diesem Posten - sofern der Senat der Personalie zustimmt.

 

Eric Fanning bringe «viele Jahre erwiesener Erfahrung und außergewöhnlicher Führungsstärke» mit, erklärte Barack Obama in Washington. Der Präsident will den offen Homosexuellen zum Minister für Landstreitkräfte machen. Sollte der US-Senat die Ernennung Fannings bestätigen, wäre er der erste offen Schwule auf dem Posten. Dies berichtet der aktuelle «Spiegel».

 

Der Minister für Landstreitkräfte ist der zivile Chef der Bodentruppen und führt diese gemeinsam mit dem Stabschef der Landstreitkräfte. Fanning hat in den vergangenen 25 Jahren eine Reihe von Posten im Kongress und im Pentagon ausgeübt, unter anderem war er Assistent und Stabschef von US-Verteidigungsminister Ashton Carter. Im Vorstand des Gay & Lesbian Victory Fund engagierte er sich dafür, dass mehr offen Homo- und Transsexuelle in Regierungsämtern arbeiten.

Fannings Nominierung reiht sich ein in eine Reihe von Entscheidungen, welche die Rechte Homosexueller in den USA gestärkt haben. Unter Obama war Ende 2010 in der US-Armee die sogenannte «Don't ask, don't tell»-Regel abgeschafft worden, die es homosexuellen Armeeangehörigen verbot, sich offen zu ihrer sexuellen Orientierung zu bekennen.

 

 

Please reload