News: Ein Kuss schreibt Geschichte

25 Feb 2016

Als erster Seemann nach einer langen Tour von einem kanadischen Schiff zu gehen, wird unter Seeleuten als grosse Ehre betrachtet. Und hat noch einen anderen Bonus: Das umjubelte Von-Bord-Gehen endet traditionell damit, dass der Seemann seine Liebste küsst.

 

 

Gestern war das zum ersten Mal in der kanadischen Seefahrtsgeschichte anders. Das Los, durch das entschieden wird, wer der glückliche ist, löste einen historischen Moment aus: Der erste, der nach mehr als acht Monaten auf See in der Karibik die HMCS Winnipeg verliess, war Master Seaman Francis Legrae. Und der hat keine Liebste, sondern einen Partner, Corey Vautour. Sowei, so gut. (Noch vor wenigen Jahren wäre es übrigens absolut unmöglich gewesen, offen schwul der Marine zu dienen). Und nun also das: Francis Legra ging von Land und…küsste unter dem Jubel der Menge seinen Geliebten. «Ich musste 255 Tage auf diesen Kuss warten. Es hat sich grossartig angefühlt», sagte er danach dem kanadischen Fernsehsender CBC.

Den Fernsehgericht gibt es hier:

 

 

Please reload