Es wird knapp bei der " Selbstbestimmungsinitiative!"

2 Oct 2018

Heute wurden die neusten Umfragen zur sog. Selbstbestimmungsinitiative publiziert und es könnte wirklich sehr knapp werden! Nur gerade 53% würden die Initiative ablehnen, 44% wollen ein Ja in die Urne legen. Damit sind die Umfragewerte stabil und es zeigt: Die bisherigen Gegenkampagnen hatten noch nicht den notwendigen Effekt – die Menschenrechte sind in Gefahr!

Damit die sog. Selbstbestimmungsinitiative am 25. November sicher abgelehnt wird, braucht es deine Unterstützung!

  • Sprich' mit deinen Freund_innen und Bekannten, weshalb die Initiative für LGBTIQ-Menschen besonders gefährlich ist

  • Bestelle Flyer bei Pink Cross und verteile sie in deiner Umgebung

Und: Geh abstimmen und sag' klar NEIN! In den letzten Tagen hast du dein Abstimmungscouvert erhalten – der Moment um es gleich auszufüllen und einzuwerfen. Denn bereits am 25. November ist die Abstimmung.

 

 

 

Die Initiative beschneidet unsere Grundrechte
Dank Urteilen des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte konnten die Rechte der LGBTIQ-Community in Europa und in der Schweiz bedeutend gestärkt werden. Diese und zukünftige Urteile würden in der Schweiz wirkungslos. 

 

Die Initiative gefährdet unsere Sicherheit
Schweizer Gerichtsurteile wären mit Annahme der Initiative vom politischen Klima abhängig. Denn wir wären nicht mehr durch die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) geschützt gegen willkürliche und diskriminierende Verfassungsänderungen oder Gesetze.  

 

Die Initiative täuscht uns falsche Tatsachen vor
Diese Initiative ist gefährlich: Unter dem Deckmantel der „Selbstbestimmung“ soll eine Diktatur der Mehrheit geschaffen werden. Dabei geht die Selbstbestimmung jeder einzelnen Person verloren. Die Befürworter argumentieren mit der EU. Doch tatsächlich werden sämtliche völkerrechtlichen Verträge in Frage gestellt und die Kündigung der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) wird leichtfertig in Kauf genommen.

Und für jedes Argument findest du hier das richtige Gegenargument!

Please reload