Kevin Spacey erstmals nach schwulen Übergriffen wieder in der Öffentlichkeit

3 Aug 2019

 

Der US-Schauspieler Kevin Spacey ist erstmals seit dem Auftauchen zahlreicher Vorwürfe wegen sexueller Übergriffe wieder als Künstler aufgetreten. Der 60-Jährige las in einem Museum in Rom ein Gedicht über einen ermüdeten Boxer. Dabei stand er im Palazzo Massimo neben einer Bronzestatue eines Boxers und rezitierte die Verse des Dichters Gabriele Tinti. „Je schwerer du verletzt bist, desto besser bist du“, zitierte er auf Englisch, „sie haben mich für ihre Unterhaltung benutzt.“

 

Der Fall des einstigen Superstars war beispiellos. Seit Herbst 2017 sind in mehr als 30 Fällen Vorwürfe zu sexuellen Übergriffen und Belästigungen gegen Spacey öffentlich vorgebracht worden.

Mitte Juli kam dann eine Wende. Der Strafprozess in Nantucket (US-Bundesstaat Massachusetts) gegen ihn wegen Vorwürfen sexueller Nötigung wurde überraschend eingestellt. Das Verfahren wurde fallengelassen, weil das mutmaßliche Opfer, ein heute 21-jähriger Mann, nicht vor Gericht aussagen wollte.

Please reload