Michael von der Heide: «Eine Metapher für meinen bisherigen Lebensweg»

12 Sep 2019

Das neue Album von Michael von der Heide ist bereits jetzt schon ein Klassiker. Wir wollten mehr über seinen neuesten Wurf wissen und haben nachgefragt.

 

Cruiser: Kannst du etwas zur Idee & Entstehungsgeschichte des neuen Albums erzählen?

 

 

MvH: Es war an einem lauen Sommerabend vor zwei Jahren. Ich sass auf meiner Terrasse und hörte mir bei einem Glas Rosé eine Jazzsendung im Radio an. Da hat es klick gemacht und die Idee war geboren. Ich sagte mir, ich möchte auch ein Album machen, das auf diesem Jazz-Sender gespielt wird. Ich war vor einem Jahr mit dem Marthaler-Stück «King Size» auf Gastspiel in São Paolo und erzählte meiner  norwegischen Duettpartnerin  Tora Augestad von meinem Vorhaben. Sie fand meine Idee super und empfahl mir den wunderbaren Jazzmusiker Øyvind Braekke als Arrangeur. Ich schickte ihm meine Demos mit nur Klavier und Stimme darauf und er schickte mir die traumhaftesten Arrangements zurück. Zudem wurden vier Stücke von der Talentbombe Heidi Happy arrangiert, von denen sie drei komponierte.

 

Was / welchen Umstand macht dieses Album speziell für dich?

Es gibt zwei Traumduette darauf. «Ce soir» mit Daniela Simmons und «Ein Tag aus Papier» mit Heidi Happy. Der Song mit Heidi war eigentlich nicht als Duett gedacht, aber als ich ihr Demo hörte, war mir klar, diese berührende Stimme muss diese Zeilen und Melodie singen. Speziell schön war auch die Zusammenarbeit mit meinem Produzenten Thomas Fessler. Mit ihm verbindet mich eine über 20-jährige Zusammenarbeit.  

 

Was genau ist denn jeweils in Rio, in Amden und in Amsterdam passiert?

Im Lied «Tag aus Papier» singe ich: «Ich fang noch einmal an, ich weiss, dass ich das kann, irgendwo, zwischen Rio, Amden und Amsterdam». Das ist mein Motto. Egal wo du dich in deinem Leben befindest: Nie aufgeben, immer wieder durchstarten, immer wieder etwas Neues wagen. Rio - Amden - Amsterdam ist auch eine Metapher für meinen bisherigen Lebensweg. 

 

Welches sind deine persönlichen Lieblingsstücke und weshalb?

Das müsstest du mich in einem Jahr fragen. Im Moment sind noch alle Lieder meine Lieblingskinder (lacht). Ich konnte sie auch schon live mit meiner neuen Band am Festival da Jazz in St. Moritz und am Fêtes des Vignerons spielen. Sie kamen gut an.

 

Michael von der Heide ist ab September auf Tournee: Die Daten gibt es auf www.michaelvonderheide.ch

Please reload