Gleichstellung ohne Grenzen


PRIDE 2015 Das Motto der diesjährigen Zürcher Pride ist bekannt

"Jetzt erst recht!" lautete das Motto der Pride 2014. Mit diesem Motto wies die Zurich Pride darauf hin, dass in Sachen Gleichstellung zwar einiges erreicht wurde, aber noch viel zu tun haben. In diesem Jahr soll der Faden weitergesponnen werden.

Der Kulturkampf tobt - Die Grenzen sind nicht bei einem Dulden und ein paar Sondergesetzen wie dem Partnerschaftsgesetz erreicht, sondern erst dort, wo vollständige Gleichstellung zur gesetzlichen und gelebten Realität wird, wie die Pride-Organisatoren betonen.

Noch immer ist Homosexualität in mehr als 80 Ländern verboten. Während in einigen Ländern (USA, Grossbritannien, Frankreich) in den letzten Jahren erfreuliche Trends zur Eheöffnung (inkl. Adoption) für gleichgeschlechtliche Paare festgestellt werden konnten, bündeln homo- und transphobe Strömungen ihre Kräfte, um LGBTs weltweit weiter zu schaden.

Das Zurich Pride Festival erachtet Zürich als internationale, multikulturelle Stadt mit weltweit angesehener Lebensqualität und einer rasanten Entwicklung hinsichtlich LGBT Rechte. So ist es zwar noch nicht zu lange her, dass Schwule in Zürich polizeilich registriert wurden.

In den vergangenen Jahren ist Zürich jedoch zu einer schweizweiten, wenn nicht gar internationalen Hauptstadt für LGBTs geworden, was sich sowohl auf gesetzlicher Ebene (einer der ersten Kantone mit dem Partnerschaftsgesetz, Ausweitung der Fachstelle für Gleichstellung) als auch auf politischer Ebene (lesbische Stadtpräsidentin, Kampagnen für homosexuelle Pflegeeltern) zeigt.

Durch den preisgekrönten und weltweit gefeierten Film "der Kreis", wurde die Entwicklung Zürichs einem weltweiten Publikum bekannt. Diesen Schwung soll genutzt werden, um zu zeigen, dass eine Entwicklung möglich ist.

PRIDE 2015

Demonstration 20.06.15

Festival 19.& 20.06.15

Woche 14. - 21.06.15

Quelle: Medientext Zurich Pride Festival