• Red

Gestatten: Caitlyn Jenner


Prominent Bruce Jenner ist Geschichte - Caitlyn Jenner hat nun das Sagen

Star-Fotografien Annie Leibowitz fotografierte das Kardashian-Familienoberhaupt Caitlyn Jenner für das Magazin Vanity Fair. Caitlyn nannte sich einst Bruce - nun fand die Transfrau zu sich selbst.

War es Kalkül oder ein Befreiungsschlag? Bruce Jenner, Mitglied der Fernsehfamilie Kardashian, gestand jüngst vor laufender Kamera, dass er. bzw. sie eine Frau sei. Im Grunde war das nichts Neues, galt Bruce doch als einziger in dieser öffentlichkeitsgeilen Familie als jene Person, die eine gewisse Leistung erbracht hatte.

Wenn eine solch maskuline Person vor den Augen der Öffentlichkeit langsam weibliche Züge annimmt, ja geradezu provoziert, so ist das mehr als ein Gag.

Bruce Jenner, dies gilt es zu wissen, erreichte einst Weltrekorde im Zehnkampf im Jahre 1974. Allerdings verlief die danach angestrebte Filmkarriere im Sand. Heute kennt man Bruce als liebenden Vater, der zu seiner Weiblichkeit steht.

Sie weiss, sie ist eine Transfrau und erntete dafür in den Staaten Beifall von allen Seiten. Auch die Familie steht hinter ihr. Sicher, die Metamorphose kann eine gewinnbringende Komponente in der sich tot laufenden Reality-Show darstellen.

Bruce nennt sich ab sofort Caitlyn und ziert das Cover der neuen Vanity Fair - ins rechte Licht gerückt von Star-Fotografien Annie Leibowitz. Es dürfte tatsächlich interessant sein, Caitlyn zukünftig auf Schritt und Tritt zu folgen.

Caitlyn dürfte aber bald sehr viel mehr Mut benötigen: Bei einem vermutlich von ihr selbst verursachten Autounfall in Malibu starb eine Frau – Caitlyn, damals noch Bruce, wurde daraufhin angeklagt.